Forum Beziehung

Forum Beziehung Ihr Team vom Beziehungsdoktor-Forum

Liebe ist das Beste, was einem im Leben passieren kann. Egal ob es ums nächste Date, die Beziehung oder die neue Flamme geht: Im Forum Liebe & Bez.​. Das ElitePartner Forum bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über Ihre Ängste und Hoffnungen innerhalb Ihrer Beziehung auszutauschen und Erfahrungen zu. Forum: Beziehung im Alltag. Liebeskummer? Stress mit dem Partner? Beziehungsprobleme? Tauschen Sie sich mit anderen aus, wie Sie Ihre Beziehung. Liebe Besucher,. wir, das Team des Beziehungskummerforums, heißen Sie auf unseren Seiten herzlich willkommen, auch wenn der Anlass Ihres Besuches. Forum zum Thema Liebeskummer, Beziehung & Liebe. Antworten zu jeder Frage​, völlig kostenlos!

Forum Beziehung

Das ElitePartner Forum bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über Ihre Ängste und Hoffnungen innerhalb Ihrer Beziehung auszutauschen und Erfahrungen zu. Liebe & Partnerschaft - Liebeskummer und Probleme in der Beziehung. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert. Forenregeln. Liebe ist das Beste, was einem im Leben passieren kann. Egal ob es ums nächste Date, die Beziehung oder die neue Flamme geht: Im Forum Liebe & Bez.​.

Forum Beziehung Video

Mehr dazu hier. Wir sehen uns daher gezwungen, das Borderline-Forum in der bisherigen Form nicht weiter zu betreiben. Aber es gibt noch andere aktive Foren.

Kannst Du ein Borderline-Forum empfehlen? Dann schreibe es uns an post borderline-syndrom. Wie bereits beschrieben, werden wir aus rechtlichen Gründen in Zukunft kein reines Forum betreiben.

Allerdings haben wir für die oben aufgeführten Fragestellungen eine Lösung oder Antwort erarbeitet. Diese Lösungen sind insbesondere für Angehörige, Freunde, Kollegen und Partner ausgearbeitet, da wir denken, dass es für Borderline-Betroffene selbst bereits genug Antworten und Betreuungsmöglichkeiten gibt.

Das Umfeld von Borderline-Betroffenen wird oft vergessen. Deswegen widmen wir uns allen Menschen im Umfeld von Borderlinern. Am Besten Du beginnst hier mit lesen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Unsere Empfehlung! Was ist eine Borderlinepersönlichkeitsstörung?

Wie wird eine Borderlinestörung behandelt? Was sind Skills? Wie wichtig ist ein gutes Verhältnis zum Borderline-Therapeuten?

Wie findet man einen guten Therapeuten oder eine gute Klinik? Was ist die dialektisch-behaviorale Therapie? Was sind die Symptome einer Borderline-Erkrankung?

Was sind die Ursachen für diese Persönlichkeitsstörung? Was genau ist Borderline und wie lässt es sich zu anderen psychischen Erkrankungen abgrenzen?

Wie entsteht das Borderline-Syndrom? Welche Behandlungsmöglichkeiten wurden für das Borderline-Syndrom entwickelt? Was zeichnet einen guten Therapieplan aus?

Wie wirkt sich das Verhalten auf eine Beziehung aus? Männer WG - nette Kerle willkommen. Syni Wie beendet man in wohlfühlender Weise die Beziehung?

Urlaub mit der Ex. Rachel Eiskalte Frauen ghosting nach 4 Treffen. Snow Der Zankapfel - eine giftige Frucht? Einem notorischen Betrüger ins Netz gegangen.

Nordseedeern Gibt es Hoffnung auf eine zweite Chance? Henn93 Gibt es hier ein weibliches Wesen, welches Alternative Musik oder gar Punk hört?

Pearl Harbor Das sie vieles nur benutzt um es vorschieben zu können. Aber ich versuche es mal. Nach dem Brief gestern ging es mir persönlich schon viel besser.

Ich hatte das Gefühl mich von einer Last befreit zu haben, einfach weil ich ihr mal klar machen konnte, was in mir vorgeht und wie die Dinge aus meiner Sicht aussehen.

Wie gesagt haben wir dann gestern Abend noch recht lange telefoniert. Was sie will, ist für sich den Cut vorbereiten.

Sie will sich von den Altlasten befreien. Das sind Dinge, die sie schon lange machen wollte, aber durch den Anfang unserer Beziehung liegen geblieben sind.

Sie will damit nichts vorschieben oder in hinauszögern, sie will das alles nur aus dem Kopf haben. Das Haus, in dem Sie mit ihrem Mann lebt oder gelebt hat, hat schon ein gewisse Bedeutung für sie.

Das ist ihr Elternhaus, was sie dann irgendwann mal übernommen hat. Ich denke auch nicht, dass sie sich abhängig von ihrem Mann fühlt.

Sie ist eigentlich eine verdammt starke Frau und war immer unabhängig, das war ihr auch sehr wichtig. Sie war schon mal verheiratet vor ihrem jetzigen Mann, bei dem hat sie alles allein geregelt was das Haus und das ganze Drumherum anging.

Das bekommt sie auch nicht raus. Von daher fällt die Abhängigkeit raus. Es ergibt durchaus Sinn für mich, dass sie sich vom Kopf her erstmal von den ganzen liegengebliebenen Altlasten befreien will.

Von daher möchte ich ihr die Zeit geben. Kein hin und her mehr, sondern nur noch wir. Auch wenn das jetzt so klingt als hätte ich mich von ihr einlullen lassen, was durchaus sein kann, denke ich, dass ich ihr die Zeit gebe und mich versuche dadurch zu kämpfen.

Wenn ich dann dafür den Rest meines Lebens mit ihr glücklich sein kann, was dann definitiv der Fall sein wird, dann bin ich gerne bereit diesen Preis zu zahlen.

Was ich persönlich angeht. Ohne so zu wirken, dass ich sehr Sprunghaft in meinen Gefühlen bin. Mir geht es im Moment wesentlich besser.

Ich habe doch in meinem Umfeld recht viele gute Freunde, die mich versuchen aufzufangen. Manchmal mit brutaler Ehrlichkeit, Manchmal reicht es aber auch völlig mit diesen Menschen Zeit zu verbringen und auch vielleicht ein wenig darüber zu reden.

Wie gesagt, wenn ich danach für den Rest meines Lebens mit ihr glücklich sein kann, dann bin ich gerne bereit nochmal diesen Preis zu zahlen.

Denn das Spiel mache ich auf keinen Fall noch einmal mit. Dann wird daran gearbeitet, was wir uns für unsere Zukunft vorgenommen haben.

Kann man das irgendwie nachvollziehen? Ich kann das schon nachvollziehen und du musst dich auch nicht rechtfertigen. Du kannst ihre Denkweise ja besser einschätzen als ich.

Wichtig ist, dass sie aktiv wird und dir das auch zeigt. Im Endeffekt müsst ihr ja euren Weg finden und nicht den Anderer gehen.

Dass was bei einem gut funktioniert muss ja für den Anderen noch lange nicht richtig sein. Wenn ihr euch so sehr liebt und zusammenhaltet dann könnt ihr auch alles schaffen.

Ich bin schon mal froh zu lesen, dass du auch ein tolles Umfeld hast welches dich auffängt. Halte ein Auge drauf, dass sie wirklich anfängt sich von den Altlasten zu lösen und mach dich selbst nicht fertig.

Sage ihr auch weiterhin ganz offen wenn du Bedenken hast und teile deine Sorgen mit ihr. Ihr scheint ja wirklich gut darüber sprechen zu können.

Für uns gibt es kein Tabuthema. Egal ob es Belanglosigkeiten, Beziehungsprobleme oder der Sex ist, wir können wirklich über alles und auch ganz offen reden.

Deswegen gibt es bei uns auch nichts, was irgendjemand vermissen würde. Jede Berührung, jeder Kuss und auch jeder Sex den wir haben, ist daher auch so, dass keiner irgendwelche offenen Wünsche hat.

Nur mal um zu erklären, dass wir tatsächlich über alles reden können. Auch was Vertrauen angeht, gibt es da keinen Zweifel, ansonsten würde das alles nie so wirklich funktioniert haben und auch die Zeit jetzt, wäre undenkbar.

Ich habe die letzte 2 Tage sehr viel mit ihr darüber geredet. Ich kann sie verstehen, dass sie sich von den ganzen Altlasten endlich mal befreien will, was sich auch für sie genauso anfühlt.

Wenn es dann danach dann endlich so wird, wie es sein soll, dann soll mir das recht sein. Mir ist natürlich klar, dass man ein Leben, was man 15 Jahre in diesem Haus geführt hat, nicht in ein paar Tagen entrümpeln kann und der Kleine ist ja auch noch da.

Von daher wird es wohl noch ein paar Wochen dauern. Wir haben auch darüber gesprochen, dass uns die Gespräche sehr gut getan haben und wir auch in Zukunft mit genau dieser Offenheit weiter machen müssen.

Wir haben auch darüber gesprochen und uns damit klar gemacht, dass es im Moment zwar wieder gut und angenehm ist, aber dass auch wieder schlechte Tage kommen werden.

Aber ich denke auch, dass grade das Bewusstsein um diese schlechten Tage uns über diese Zeit helfen werden.

Ich versuche ihr natürlich den Rücken zu stärken, wo es nur geht, aber ihr eben auch klar gemacht, dass es dann auch wieder Tage geben wird, wo meine Kraft nicht mehr ausreicht und ich dann auf Ihren Rückhalt angewiesen sein werde.

Aber das tun wir ja eh schon. Wir wissen eh sofort voneinander ob in dem jeweils anderen grade etwas vor geht und da müssen wir uns nicht mal sehen für.

Es wird keine einfache Zeit werden, aber ich denke wir sind in dieser Beziehung mit allem bewaffnet, was dafür nötig ist, das zu überstehen.

Dir Rice, möchte ich auf jeden Fall schon mal Danke sagen, dass Du ein offenes Ohr für mich hattest und mir mit einem Rat zur Seite gestanden hast.

Es ist manchmal von Vorteil, einen völlig unvoreingenommen Menschen einen Blick auf die Sache werfen zu lassen.

Ich werde mich auf jeden Fall nochmal melden, und ein Update abliefern, wenn es Dich interessiert. Hallo Kodi, Ich freue mich wirklich, dass ihr jetzt wieder positiv in die Zukunft schaut und euch vorgenommen habt von jetzt an offen über eure Sorgen zu reden.

Es ist schön, dass ihr euch gegenseitig stärkt. So schafft ihr es auch die nächsten Wochen zu überstehen und diese schwere Zeit wird eure Beziehung noch stärken.

Ich drücke euch beiden die Daumen und wünsche euch, dass eure Wünsche in Erfüllung gehen. Man hört ja immer wieder, dass man sich in einer Beziehung ergänzt und auch ruhig unterschiedlich sein kann.

Er ist eher sehr organisiert und auch ziemlich zielstrebig und vernünftig er liebt Rechtskunde und Jura und sowas , aber er ist auch ziemlich lustig.

Ich bin eher jemand, der gerne Abenteuer erlebt und auch ein wenig exzentrisch ist durchaus aber nicht nervig und komisch!

Ich besitze jedoch trotzdem eine gewisse mentale Reife. Kann man sich auch so in einer Beziehung ergänzen, weil ein bisschen unterschiedlich sind wir ja schon.

Nehme ich ihm dann eventuell ein bisschen die Ernsthaftigkeit, er gibt mir jedoch welche von ihm? Würde mich über Antworten freuen :.

Hallo leifi, Natürlich kann man sich so gegenseitig ergänzen. Voraussetzungen dafür ist, dass beide Partner auch offen dafür sind vom Gegenüber zu lernen und dass man die gegensätzlichen Charaktereigenschaften des Anderen auch akzeptiert.

Man sollte den Partner nicht umerziehen wollen sondern ihm die eigenen Vorstellungen und Wünsche nahe zu bringen. Wenn das Ganze ohne Zwang von statten geht und man selbst den Partner so akzeptieren kann wie er ist, dann können sich Gegensätze sogar sehr gut ergänzen.

Dann können die Partner auch die Defizite des Anderen ausgleichen, vorausgesetzt man ist auch bereit dazu. Das ist so eine Sache, einige Menschen möchten mit dem gegenüber am liebsten alles machen, andere haben leiber ein bisschen Freiheiten.

Bei uns ist vieles geregelt und läuft auch ziemlich gut. Für vieles gibt es Pläne, z. In einer Beziehung ist immer das wichtigste, dass beide damit Glücklich sind und trotzdem weis dass der andere für einen da ist.

Er kann Dir Dinge zeigen, an die Du nicht gedacht hast und umgekehrt. Wichtig ist, eine Beziehung besteht immer aus geben und nehmen, und ich denke ihr habt beide sehr viel zu geben aber könnt auch sehr viel von dem anderen erwarten.

Natürlich kann es aber auch ganz anders sein, das kann man nur herausfinden in dem man sich darauf einlässt. Fakt ist aber, dass ihr in einer Beziehung erst herausfinden müsst wie alles zusammen funktioniert.

Das fängt beim am Anfang bei einfachen Zusammensein an und wird irgendwann mal beim Küssen oder Sex weitergehen. Wichtig ist, dass sich eine Beziehung ständig in irgendeine Richtung entwickelt und damit euch auch ständig vor neue Herausforderungen stellt.

Aber in Endeffekt, einfach versuchen. Den Rest werdet Ihr dann schon sehen. Ich denke das ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

Die Einen möchten Materiell verwöhnt werden shoppen, essen gehen u. Das kann man nicht pauschalisieren. Ich bin seit ca.

Ich kenne ihn schon seit 3 Jahre und habe ihn im Laufe dieser Zeit 2 mal gefragt. Dann hat er mich eben vor kurzem gefragt und jetzt sind wir zusammen.

Er wollte jedoch estmal nicht das wir der Klasse davon erzählen, da er schon einige Hallo-Tschüss Beziehungen hatte Mein Problem Wir können während der Schulzeit somit nichts miteinander machen und aufgrund von Schularbeiten und Tests haben wir auch so nicht viel Zeit füreinander.

Mich würden eure Meinung dazu interessieren. Meine Meinung zu diesem Thema ist es das wenn jemand eine Beziehung eingeht und das ist für mich Altersunabhängig sollte man auch offen dazu stehen und kein Geheimnis daraus machen, denn wenn ich eine Beziehung eingehe dann stehe ich auch dazu.

Habe seit 3 Monaten eine Beziehung. Mein Freund sagte nun vor Freunden, er sei zufrieden mit unserer Beziehung. Aber alles kann nie passen!

Was soll ich nun davon halten, wenn er das nun am Beziehungsanfang sagt? In einer Beziehung passt nie alles, das ist doch in jeder Partnerschaft so.

Ich streite mich auch hin und wieder mal mit meiner Freundin, alles ganz normal. Ich und mein Freund sind seit 9 Monaten zusammen.

Alles läuft soweit ganz gut. Ich habe eine Tochter miz in die Beziehung gebracht und er 2 Kinder. Mit der Kindsmama hat er ein gutes "freundschaftliches" Verhältnis.

Genauso wie mit seinem Ex schwiegervater und Mutter. Nun zum Problem. Bis jetzt war er 2 mal mit gutem Überreden mit bei meinen Eltern.

Ich jedoch habe von seinen Geschwistern eltern sind leider beide gestorben noch keinen einzigen kennengelernt bzw dürfen. Nun gut.

Er geht hin.. Mit seinen Kindern.. Aber ich muss wissen das die Ex also die Kindsmama auch da ist. Übertreibe ich da das das nicht normal ist?

Ok gut sie waren Jahre zusammen und verstehen sich alle gut. Aber wann ist der Zeitpunkt das ich in seine Familie involviert werde?

Geb von der Kindsmama.. Geb von Oma usw Ich hab da wohl nichts zu suchen. Denkt er nicht so weit? Punkto Kinder die kenne ich schon gut komme auch gut klar mit ihnen und machen sehr oft was zusammen!

Sehe ich das zu eng? Braucht er noch zeit zum umgewöhnen oder bin ich ihm nicht wichtig??? Ein bisschen kommt mir das was du beschreibst bekannt vor.

Als ich mit meinem jetzigen Mann zusammen gekommen bin, war seine Ex-Freundin auch noch sehr präsent in der Familie und das obwohl es nur 1,5 Jahre Beziehung waren und es gab auch keine Kinder.

Die Ex-Freundin wurde sogar zu dem 18 Geburtstag seiner Schwester eingeladen ich hatte die Familie zu dem Zeitpunkt noch nicht kennengelernt und war deswegen auch nicht auf dem Geburtstag habe dann erst im Nachhinein erfahren dass die Ex Freundin von meinem Mann aber dort war.

Und ich musste mir im Laufe der Beziehung, obwohl ich inzwischen schon schwanger von meinem Mann war, immer wieder anhören wie sich die Mutter und Schwester mit seiner Ex-Freundin auf einen Kaffee treffen oder sie nach Hause einladen oder sie meinen Schwiegereltern zum Hochzeitstag eine Überraschung macht bei Ihnen zu Hause..

Wir sind inzwischen seid 1,5 Jahren verheiratet haben drei Kinder zusammen und die Ex-Freundin ist trotzdem immer noch Thema in seiner Familie und es besteht Kontakt.

Ich habe einfach gelernt mich damit zu arrangieren, weil seine Ex-Freundin auch eigentlich echt ein ganz nettes Mädchen ist. Ich denke dass es bei dir auch einfach Zeit braucht bist du deinen Platz in der Familie gefunden hast und irgendwann wird sich das ganz normal anfühlen.

Bei euch sind ja immerhin auch Kinder im Spiel und generell finde ich es eigentlich total schön für dich jetzt vielleicht nicht unbedingt dass die Mutter seiner Kinder von der Familie nicht komplett abgeschrieben wird, immerhin war sie mal ein Teil der Familie.

Oder du kannst darüber hinaus vielleicht sogar eine Art Freundschaft mit dieser Frau führen, denn immerhin werden eure Kinder teilweise wie Geschwister leben und sich auch anfreunden, vorausgesetzt sie sind in einem ähnlichen Alter natürlich und da es so viele Überschneidungen bei euch im Leben geben wird, wäre es ja nur ratsam ein gutes Verhältnis zu entwickeln :.

Ich glaube, wenn es um Expartner geht, ist es oft ein wenig kompliziert. Dass es zu Eifersucht kommt, ist ja auch keine Seltenheit.

Mir hilft es, wenn ich mir immer wieder bewusst mache, dass es ja Gründe gibt, warum der Ex der Ex ist. Und gerade wenn Kinder im Spiel sind, ist es für die getrennten Eltern noch einmal eine Art Eiertanz, weil man die unterschiedlichen Bedürfnisse einiger Menschen unter einen Hut bringen muss.

Ich würde versuchen da milde zu sein und auch mal über manches hinwegsehen. Hallo, hab mich heute hier angemeldet um einfach mal nach einem Rat zu fragen.

Keine Ahnung ob das Sinn macht oder nicht, im Endeffekt wird es dadurch ja nicht besser oder schlechter.

Es ist ein 3 Seiten langer Text, also so als Vorabwarnung ; So, jetzt kurz zu mir. Ich bin 28, lebe seit 9 Monaten in einer Beziehung.

Hab davor aber nur so Fünf-Sechs Beziehungen gehabt die höchstens 3 Monate gingen. Und in der Zeit hat man sich vllt.

Deshalb hab ich nach ner Zeit auch immer Schluss gemacht, war einfach nichts für mich. Ich wollte irgendwie auf die passende warten und wenn die nicht in mein Leben tritt, dann bleib ich lieber alleine, verletze ich schon niemanden.

Klar hatte ich auch Affären und so, wo sich die Frau dann am Ende doch verliebte und mit mir eine Beziehung wollte, aber dann hab ich sofort die Sache beendet, bevor es richtig weh tut für Sie.

Ich bekam eine Private Nachricht von einer Frau. Okay, dachte mir noch nichts dabei, könnte sich auch um einen Fake handeln.

Okay, bisschen geschrieben, Ihre Bilder angeschaut, aber immer noch nichts bei gedacht. Skype Adressen ausgetauscht, kurze Zeit später über Skype gechattet, per Video.

Ich hab Sie gesehen und war begeistert. Wir chatteten Stunden sehr nett. Danach hatte Sie keine Zeit mehr weil Ihre 4 Kinder zurück kamen.

Es war so unglaublich, das hab ich noch nie im Leben erlebt und werde es auch nicht mehr. Wir wollten dann was trinken gehen, leider hatte bei mir im Ort schon alles zu.

Auch dort hatte alles zu, egal. Sie fuhr mich dann wieder Heim. Am Ende ging Sie um halb 6 nach Hause. Ich sagte zu Ihr, ich hoffe das Sie sich wieder meldet.

Sie sagte ja. Als ich aufwachte war schon eine Nachricht von Ihr auf meinem Handy und ich war beruhigt. Dabei fuhr ich meistens zu Ihr am Abend und am nächsten Morgen wieder zurück, nachdem wir die Nacht durchgequatscht haben.

Es fühlte sich alles so unglaublich an. Ich war so glücklich. Für mich stand zu dem Zeitpunkt schon fest, diese Frau ist es. Die willst du nicht mehr loslassen, mit der willst du alt werden.

Da ich 60 km weg wohnte, machten wir es so, dass ich von Mittwoch oder Donnerstag bis Montagmorgen bei Ihnen geblieben bin.

Es war so schön, mit Ihren Kindern verstand ich mich auch auf Anhieb ohne Probleme. Trotzdem hatte ich im inneren immer sehr starke Probleme mit der Eifersucht, da Sie ständig, egal wo, selbst beim Metzger von anderen Typen angegafft und angegraben wurde.

Sie fällt halt sofort extrem auf. Da Sie bildhübsch, eine Hammer Figur und halt anders, auffallend angezogen is. Da hatte ich Probleme, zu glauben, dass so eine Wahnsinns Frau ausgerechnet mit mir zusammen sein möchte.

Das spürte Sie auch, dass ich zu kämpfen hatte damit. Aber ich bekam es immer besser in den Griff. Auch Sie hatte bereits in der Zeit Ihre Probleme mit sich.

Sie meinte, Sie kommt irgendwie nicht richtig rein in die Beziehung, wie Sie es kennt. Kann vllt. Was ich auch getan habe, bis heute.

Nach 4 Monaten, also zu Weihnachten hin haben wir es komplett eingestellt das ich nach Hause fuhr und ich lebte ab sofort bei den 5.

Ich wusste nicht ob das eine Gute Entscheidung war, aber es fühlte sich in dem Moment so richtig an. Wir beide konnten nicht voneinander lassen.

Wir vermissten den anderen so wenn Er nicht da war. Trotzdem gab es natürlich Probleme. Ich hab noch nie alleine gelebt, noch nie eine feste Partnerin gehabt.

Ich wusste nicht, was zu tun ist in einem Haushalt, was ich für Pflichten gegenüber meinem Partner hatte usw. Ich dachte halt, durch extremes zeigen meiner Gefühle Ihr gegenüber und alles für Sie und die Kinder zu tun wird es schon passen.

Aber das war ein Fehler, damit kam Sie gar nicht klar, dass ich Sie so einenge und auf Ihr klebe. Daraus entwickelte sich dann schon eine Art Streit, da ich enttäuscht war, das Sie für mich anscheinend nichts Richtiges fühlt obwohl ich Sie so liebe.

Ich packte meine Sachen und sagte, dass ich geh. Aber ich konnte nicht gehen, da ich wusste, wenn ich jetzt gehe war es das.

Dabei wollte ich mit Ihr alt und grau werden. Wir schliefen nochmal eine Nacht drüber und Sie sagte dann am nächsten Tag, dass ich besser mal gehen soll und mein Leben auf die Reihe kriegen soll, da ich doch sehr unselbständig bin und das ich keine Hobbys habe stört Sie auch gewaltig.

Ich könne mit mir selber nichts anfangen. Ich würde das Leben von Ihr und den Kindern mitleben, aber nichts eigenes machen. Das war natürlich extrem schwer für mich, aber ich ging.

Wir blieben dann 7 Tage voneinander getrennt. Es war die schlimmste Zeit in meinem Leben. Ich hab zum ersten Mal seit 15 Jahren oder so wieder richtig geheult, tagelang.

Ich zeigte Gefühle, die ich von mir gar nicht kannte. Mir ging es so schlecht. Ich war halt so unglaublich verliebt, dass alles am Ende war.

Nach den 7 Tagen haben wir uns dann in einer Cocktail Bar getroffen. Zuvor aber hatte Sie mich abgeholt und hatte mich gefragt ob ich mich mit irgendjemand darüber unterhalten habe.

Ich sagte nein. Aber Sie wusste, dass ich sehr aktiv auf Twitter bin. Und da hab ich mich die ganze Woche über ausgeheult. Sie fragte nochmal, ob ich mit keinem Menschen darüber gesprochen habe.

Ich sagte wieder nein. Dann sagte Sie, dass Sie meine ganzen Posts die Woche über gelesen hat und es nicht versteht das ich Sie so anlüge.

Dann dacht ich wieder, jetzt ist es endgültig aus. Wobei da nichts schlimmes drin stand in den Posts, nur wie sehr ich Sie und die Kinder doch liebe und das ich mir ein Leben ohne Sie nicht vorstellen kann usw.

Aber es ging um die Sache an sich. Auf jeden Fall vergab Sie mir und wir gingen dann in die Cocktail Bar. Tranken dann dort unseren Cocktail, redeten über uns.

Sie erklärte was bei Ihr los ist usw. Nach dem Cocktail fuhren wir unter eine Brücke. Es lief das Lied Wolke 4. Wir schauten uns an, küssten uns und Ihr liefen die Tränen.

Sonst war ich immer der emotionale Typ. Aber jetzt liefen Ihr die Tränen und ich wusste, ganz egal kann ich Ihr nicht sein.

Die Nacht war die wundervollste in meinem Leben, ich war einer Person noch nie so nahe wie Ihr in diesem Moment. Das war unbeschreiblich!

Auf jeden Fall fuhr ich dann wieder mit zu Ihr. Wir lebten dann wieder zusammen, wie bisher auch. Die nächste Woche war ein Traum.

Voller Harmonie und Liebe. Sie sagte auch, dass Sie mich aus ganzem Herzen lieben würde und das Sie dumm war mich weg zu schicken.

Dann kam das nächste Wochenende und wir waren von Donnerstag bis Sonntag ununterbrochen unterwegs. Kinder waren bei Ihren Vätern. Es war echt richtig schön, wenn nicht geil.

Aber nach dem Wochenende machten sich Nebenwirkungen der exzessiven Party bemerkbar und bei Ihr schlichen sich wieder negative Gedanken über uns ein und Sie meinte wieder das Sie nicht weiss was Sie fühlt.

Ich fühlte mich aber auch schlecht irgendwie, keine Ahnung. Aber wir kämpften uns da wieder raus und es wurde wieder schön. Dann bemerkte ich bei mir so richtig heftige Stimmungsschwankungen die ich so nicht kannte.

Es konnte bis 16 Uhr alles gut sein, dann musste mir irgendeine Reaktion oder ein Blick nicht passen und ich wurde komplett anders.

Der Blick wurde komisch, mein Verhalten wurde doof und ich redete nichts mehr. Ach ja, das hat Sie eigentlich auch schon von Anfang an gestört, das ich so ruhig sei.

Fällt extrem auf, da Sie laut, fröhlich und lustig ist. Es war immer Tage super, aber dann kamen wieder Tage an denen es schlechter wurde.

Und so geht das jetzt schon die ganze Zeit. Letzte Woche war auch unglaublich schön, Sie schien sich zu fangen, ich dachte jetzt haben wir es über den Berg geschafft und jetzt wird alles gut, dann hab ich am Freitagmorgen den Vogel bekommen und redete mit Ihr das ganze WE nix mehr, obwohl die Kinder weg waren und wir endlich Zeit für uns hatten.

Aber jetzt diese Woche ist alles wieder Scheisse und Sie überlegt jetzt ernsthaft ob es überhaupt alles noch Sinn macht. Sie meint, Sie weiss nicht ob das feste was für Sie ist.

Wir sollten es versuchen, das wir uns treffen wenn wir Lust haben. Und nicht ständig aufeinander sitzen. Ich soll mein Leben auf die Reihe kriegen.

Soll mich mit mir beschäftigen und mich drauf freuen wenn wir uns das nächste Mal sehen. Jetzt haben wir uns gestern Abend mit den Kindern getroffen, ich hab dann auch bei Ihr geschlafen.

Und es war sehr schön. Sagte Sie auch zu mir. Aber Sie weiss nicht, nur weil wir uns gut verstehen, ob das mit der Beziehung Sinn macht.

Sie hat das Gefühl, wir sind zusammen gekommen, obwohl sie mich gar net kannte oder irgendwie in mich verliebt war. Der normale Weg wurde Ihr genommen.

Wo die Zeit zeigt was aus uns wird. Aber Sie möchte trotzdem mit mir Zeit verbringen und alles, daran soll sich nichts ändern. Was sagt Ihr dazu?

Aber ich versuche es trotzdem. Das ist eine Geschichte, die mein Herz rührt. Erinnert mich an die 2 Königskinder, die nicht zusammenfinden.

Weil die Strömung zu stark ist. Mit Strömung meine ich die Bewegung, die Euch beide antreibt. Ich möchte Dir das anhand einer Geschichte erklären, wenn Du magst.

Bist Du bereit? Hallo, ich bin 11 Jahre alt und habe eine Freundin. Mit knutschen Händehalten usw. Bin ich zu jung?

Hallo :- Nein bist du nicht. Ich finde es klasse wenn Jungs mit Mädchen in dem Alter klarkommen. Ist nun mal so das man interesse am anderen geschlecht zeigt,das nicht nur se..

Lg Joachim. Wenn die Partner etwa im gleichen Alter sind ist das okay. Ich hatte mit 11 auch den ersten wirklichen Freund.

Dafür ist 11 auch zu früh finde ich. Petting, Sex etc. Bevor solche Fesgen kommen: Das sagt er nicht, weil er noch Gefühle hat oder so.

Wir haben freundlichen Umgang miteinander und stehen und sonst nicht mehr sehr nahe. Es erinnerte mich aber daran, wie einfallsreich er immer schon war, wenn es um Kosenamen ging.

Natürlich auch Schatz, Liebste etc. Fand ich alles sehr schön. Baby hingegen finde ich furchtbar. Mich interessiert, was die schönsten, lustigsten, kreativsten oder schrecklichsten Kosenamen die ihr bekommen habt?

Lg - Laura. Ich hatte mal eine sehr sehr liebe Freundin. Sie nannte mich immer Pampel! Ich habe nie erfahren warum! Aber ich fand das immer total lieb!

Meine jetzige Frau nennt mich immer butzi! Eine Weile hatte ich mal den Spitznamen Puky, weil ich mich von Alkohol sehr schnell übergeben habe von "to puke".

Hat sich aber nicht etabliert ;. Mein Partner ist Schwede, daher bekomme ich zumeist schwedische Kosenamen.. Sehr gerne mag ich Älskling Liebling sockerduva Zuckertaube Min kära meine liebe Eine schöne Abwechslung zu Baby was ich auch furchtbat finde oder so schrecklichen Namen wie Mäuschen oder Häschen Hallo, eventuell kann mir jemand hier helfen???

Ich bin mit meinem Freunf fast 1 Jahr zusammen, wir verstehen uns prima, alles läuft bestens, nur mein Freund beschwerd sich regelmässig, dass er nicht verliebt ist Er meint - ich bin perfekt für ihn, wir passen super zusammen und er würde gerne mit mir sein ganzes Leben bleiben, aber Also er fühlt sich nicht verliebt, hat schon alles Mögliche probiert, um sich in mich zu verlieben aber es hat nicht funktioniert.

Er ist bereit, z. B zum Paartherapie zu gehen, ich weiss aber nicht, ob es uns was bringt.

Ich bin verliebt in ihn und will ihn niht verlieren. Er meint, er kann mich nicht verlassen, aber die Familie gründen kann er mit mir auch nicht.

Das macht mich fertig.. Ich glaube aber nciht, dass man sich so heute auf morgen in einer verlieben kann, die er schon so gut kennt Weiss meint Ihr?

Kann uns die Therapie helfen? Hallo mila, man kann sich gefühle nicht herbei wünschen und auch nicht durch eine therapie erzeugen.

Hallo : Mir ging es auch so wie dir Er sagte er wird mich niemals lieben können. Das hat bei mir bewirkt das ich aufgehört habe weiterhin um ihn zu kämpfen, das ich mich nicht mehr richtig um ihn bemüht habe.

Und als ich bereit war ihn aufzugeben und wegzugehn, da hat die Liebe ihn wie einen Blitz getroffen. Er, der sich anscheinend immer gegen dieses Gefühl gewehrt hatte und nichts zulassen wollte, warum auch immer, wurde von seinen eigenen Gefühlen überrollt und musste sich dann eingestehn das er mich in Wirklichkeit doch liebt.

Und als er mir das sagte hab ich ihm das über längere Zeit garnicht geglaubt, weil ich dachte sowas kann garnicht sein. Heute sind wir seit 6 Jahren verheiratet und er liebt mich ohne Ende und zeigt das auch.

Ich glaube Mila du solltest loslassen Sobald du nicht mehr kämpfst fällt bei ihm der Druck unter den er sich anscheinend selber setzt und dann könnte für euch ein kleines Wunder geschehn : Nimm einfach jetzt nur das was er bereit ist dir zu geben und fordere nichts von ihm Wer weiss Mit meiner Freundin bin ich jetzt zwei Jahre zusammen und wir lieben uns wirklich.

Aber trotzdem habe ich eine wahnsinnige Angst, dass meine Freundin mich verlässt. Immer wieder muss ich daran denken.

Was kann man gegen die Verlustangst tun? Rede mit ihr darüber und sowas kann immer passieren aber denk daran solange sie dich liebt hält das.

Hi Lukas-ka, da kann man nichts gegen machen. Dass du solche Angst hast, deine Freundin zu verlieren, zeigt ja nur, wie sehr du sie liebst und dass du dir ein Leben ohne sie gar nicht vorstellen kannst.

Deine Freundin kann froh sein, einen Freund wie dich zu haben. Nein MarieGirly, diese Verlustängste haben überhaupt nichts mit Liebe zu tun.

Sie deuten vielmehr auf eine krankhafte Abhängigkeit hin. Liebe gibt es nur unter freien Menschen. Lukas-ka muss an sich arbeiten, damit er sich nicht hilfesuchend an andere Menschen klammert.

Man verliert Menschen leider gerade dadurch, dass man so abhängig von ihnen ist, dass man ihnen die Luft zum Atmen nimmt.

Sie können sich dann nicht anders wehren, als indem sie einen verlassen.

Forum Beziehung

Forum Beziehung Video

Nach all den Enttäuschungen kann ich mir vllt selbst kaum noch trauen Da muss man durch just click for source durch ein finsteres Tal. Sie sagte auch, dass Sie mich aus ganzem Herzen lieben würde und das Sie dumm war mich weg zu schicken. Definition Devisen unsere Liebe die wie füreinander empfinden, nimmt nicht ab sondern eher zu. Im alten Borderline-Forum gab es über

Druckmittel Schluss machen. Vertrauen oder nicht? Sad Lion , Ducati , hoefti. Dieses Forum als gelesen markieren.

Eine Ebene nach oben. Dieses Forum durchsuchen : Erweiterte Suche. Es ist dir nicht erlaubt , neue Themen zu verfassen. BB-Code ist an. Smileys sind an.

Es ist jetzt Uhr. Probleme in der Beziehung. Angemeldet bleiben? Alle Foren als gelesen markieren.

Du befindest dich im Forum: Probleme in der Beziehung. Alltagsprobleme in Beziehungen? Mangelndes Vertrauen, Langeweile oder Sprachlosigkeit?

Hier findest du ein offenes Ohr für alles, was dich an deiner Beziehung stört. Den Finger in die Wunde des Threaderstellers zu legen, trägt nicht zur Problemlösung bei.

Wir bitten euch deshalb, hier mit Feingefühl zu agieren. Seite 1 von Themen im Forum : Probleme in der Beziehung. Letzter Beitrag.

Entweder merkt er dann was er an dir hat oder er ist es garnicht wert gewesen. Ja da hast du recht und ich will auch echt nicht mehr warten darauf das er sich doch mal dazu entscheidet das wir nun ein paar sind oder nicht.

WEIL entweder ganz oder gar nicht. Auch wenn es mir schwer fällt es nun entgültig zu beenden muss es sein. Ich denke, dass ist wirklich das Beste für dich.

Du bist noch so jung und da kommt schon noch ein toller Mann der es wert ist. Das hast du echt nicht nötig. Ich selber bin ja auch nicht gerade der Typ Mann, welcher einer Frau gefallen könnte, und so bin ich halt allein geblieben.

Wäre ich aber in der glücklichen Lage, eine Partnerin zu haben, würde ich diese ganz bestimmt mit Respekt und Liebe behandeln.

Allerdings sehe ich immer wieder, dass selbst die reinsten Traumfrauen, welche regelrecht dem Bademodenteil des Otto-Katalogs entsprungen sein könnten, mit den widerwärtigsten Typen zusammen sind und sich von diesen wie Dreck behandeln lassen.

Das will mir einfach nicht in den Kopf. Ich denke, ob eine Person widerwärtig ist oder nicht ist absolute Geschmackssache.

Vielleicht stehen solche Frauen ja wirklich auf solche Männer oder finden diese so hübsch, dass die Frauen sich so behandeln lassen.

Ich denke, dass solche aufgetakelten Frauen, die regelrecht "dem Otto-Katalog entsprungen" sind noch nicht mal die nettesten sind.

Ich steh nicht auf solche aufgetakelten Tussen. Aber ich denke, auch das ist Geschmackssache. Gibt halt leider doch immer noch viele Frauen, die sich das gefallen lassen.

Ich finde eine Frau kann sehr schnell gut aussehen, schwieriger wird es da sicher eine Frau zu finden, die auch charakterlich zu einem passt.

Wenn man da rein auf das Aussehen geht dann wird man es auch nicht schaffen lange zusammen zu bleiben. Sicher spielt das Aussehen eine Rolle, aber letztlich sollte das Ziel ja eine längerfristige Beziehung sein und die wird man nur schaffen wenn man sich auch nach einiger Zeit noch ansehen kann und nicht im Streif versinkt.

Typen, die genug Kohle auf Tasche haben, können sich halt die hübschesten Frauen herauspicken und dürfen sich mit denen alles erlauben.

Dazu müssen sie nicht gut aussehen. Ich denke, der Frau geht es nicht nur um das Geld, sondern um die Person!

Es gibt genauso viele reiche Arschlöcher als auch arme aber nette Leute! Beziehungen die nur durch Geld gesteuert sind halten nie lange!

Und unsereins? Muss unfreiwillig Dauersingle bleiben, weil einen keine einzige Frau auch nur mit dem Hintern anschaut!

Das Problem kenne ich nur zu gut. Die Frauen beteuern zwar immer wieder, dass sie liebevolle, einfühlsame Männer bevorzugen, aber das ist leider ein Märchen.

Denn als solcher landest du bei denen, wenn überhaupt, bestenfalls noch in der Kumpel-Schublade. Dazu braucht der Mann nicht einmal besonders gut auszusehen, aber wenn er was darstellt, ist das auf jeden Fall vorteilhaft.

Ex und Hopp So einen Mist habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Es ist doch eher so, dass wenn man ein relativ normal denkender Mann ist, will man so einer Frau überhaupt nicht haben.

Das sind Typen, die immer dieselbe Art Frau abbekommen werden, das hat aber dann nicht im geringsten was mit einer Beziehung zu tun, sondern rein mit Unterwerfung.

Und so wie es für alles einen Fetisch gibt, gibt es wohl auch leider Frauen, die so ziemlich alles in Kauf nehmen, um eine sorgloses Leben, leben zu können.

Sowas will ich als Mann aber nicht haben. Das ist so ziemlich das aller letzte, was ich als Partnerin an meiner Seite haben möchte.

Man sollte eher mal darauf achten, was für einen Geschmack man hat und ob dieser auch realistisch ist. Man kann nicht rumlaufen wie der letzte Penner und dann meinen sich das nächst beste Modell schnappen zu können und dann auch noch verärgert darüber sein, dass sie von einem Nichts will.

Andersherum gibt es durchaus wunderschöne Frauen, bei denen das Aussehen nicht unbedingt an erster Stelle steht und auch nicht die Kohle die der Mann verdient.

Es gibt tatsächlich Frauen, die auch nach den inneren Werten schauen und sich nicht von Geld oder Macht blenden lassen. Wenn es nicht auf die Kohle ankommt, was wollen die Frauen dann für einen Mann?

Einen, der über sie bestimmt, oder doch lieber einen, der immer brav Ja und Amen sagt? Natürlich gibt es auch Frauen, die nur darauf abziehen ein sorgloses Leben führen zu können, oder irgendwie ins Rampenlicht zu kommen.

Ob Ivana Trump nun jetzt genau aus einer dieser Gründe mit dem Der hatte schon unzählige junge Dinger an seiner Seite, die mit Sicherheit nicht aus Liebe bei dem alten Baulöwen geblieben sind.

Die Frauen haben bei den Interviews aber auch nicht immer unbedingt einen Hehl daraus gemacht. Was ich aber zugeben muss ist, dass solche Frauen sehr selten sind, aber geben tut es sie.

Ich denke eh, dass man in der ersten Zeit, eher das an einem Menschen liebt, was einem gefällt. Im Laufe der Zeit, nach vielen Jahren, liebt man dann aber auch den Menschen der sich hinter dem verbirgt was einem gefällt.

Oder aber man hält sich an Traumfrau Jennifer, die selbst einmal in einem Interview sagte, dass ein Mann, der nicht auch mal zuschlagen kann, für sie ein unattraktiver Langweiler wäre.

Zu deiner Frage: Wenn die Männer, die du als die "widerwärtigste Typen" bezeichnest, Traumfrauen an ihrer Seite haben, können sie gar nicht so widerwärtig sein!

Weil es aber mehr Männer als Frauen gibt, bleiben von den Ausschuss-Männern halt immer einige übrig, Muster ohne Wert sozusagen.

So einfach ist das. Wenn mir jemand erzählt, dass seine Beziehung kompliziert ist, dann kann ich darüber nur müde lächeln.

Dass was die meisten Kompliziert nennen, wäre für mich dann wohl eher ein netter Kindergeburtstag auf einer Hüpfburg.

Um aber mal anzufangen. Glück hatte ich damit aber nicht. Meine erste Frau, hat mich finanziell fast ruiniert, weil sie Kaufsüchtig war und ich in der Zeit sehr viel unterwegs war.

Auch die Nähe zwischen uns war ihr nicht so wichtig. Daher konnte ich zum Schluss nicht mehr anders als die Beziehung und die Ehe damit zu beenden.

Mit meiner zweiten Frau lief es da schon wesentlich besser. Wir bekamen auch recht früh Nachwuchs und sind früh Eltern geworden. Und eigentlich war alles gut.

Allerdings ging die Nähe bei uns immer mehr verloren. Gespräche haben nichts gebracht, da sie nicht wirklich reden konnte oder wollte.

Das Ende vom Lied war, dass sie keine Gefühle mehr für mich hatte. Auch ein Versuch dass alles nochmal in Ordnung zu bringen, schlug fehl.

Als ich dann irgendwann mal eine E-Mail zu Gesicht bekam in der sie einer Freundin gestand, "Wenn das Geld nicht wäre, wäre ich schon längst weg" führte dann dazu, dass ich das beendete.

Die Letzte Ehe war eigentlich schon von Anfang an zum scheitern verurteilt. Aber diese Frau, die ich kennengelernt habe, war zur rechten Zeit am rechten Ort.

Wir lernten uns kurz nach der Trennung von der Mutter meiner Kinder kennen. Sie unterstütze mich natürlich emotional und daraus entstanden dann auch Gefühle.

Aber irgendwas war anders. Wir stritten recht häufig, wegen sinnlosen Kleinigkeiten, rauften uns aber immer wieder und recht schnell zusammen.

Aber trotzdem, diese Art von Streitereien kannte ich nicht und schlugen mir schon echt aufs Gemüht. Da sie in ihrer Heimat Österreich alles für mich aufgegeben hat, fühlte ich mich natürlich auch irgendwie verantwortlich für sie, was noch viel extremer wurde, als ihr Vater dann starb.

Also sind auch wir nochmal den Bund der Ehe eingegangen. Es wurde danach aber alles noch viel schlimmer. Sie entwickelte sich zu einer kleinen Schlampe.

Nicht die Art, die mit jedem X beliebigen Typen in die Kiste gesprungen ist, sondern was das Verhalten zu Hause anging.

Nach dem ich dass jetzt alles mal niedergeschrieben habe, kommen wir jetzt dann mal zum wirklich komplizierten Teil. In dieser Zeit Nein ich muss anders anfange.

Vor diesen 3 Ehen, war ich mit meiner Jugendliebe zusammen. Ich habe sie damals kennengelernt als ich 12 Jahre alt war und sie war Das ist inzwischen gut 31 Jahre her.

Es war von Anfang an etwas besonderes zwischen uns. Aber wir waren beide noch sehr jung und ich in dem Alter noch sehr egoistisch.

Bis zum letzte Mal wo wir zusammen gekommen sind. Für mich stand damals mit 19 Jahren schon fest, dass ist die Frau mit der ich alt werden will, mit der ich Kinder haben will und die ich heiraten will.

Sie machte damals Schluss mit mir, ohne mir eine vernünftige Begründung dafür zu liefern. Also beschloss sie dem vorzugreifen, allerdings auch ohne mit mir darüber zu reden, wie ich mir meinen Zukunft vorstelle.

Nach dieser Trennung verloren wir uns aus den Augen und haben uns über 20 Jahre nicht mehr gesehen oder miteinander gesprochen.

Nun aber wieder zurück zu meiner letzte Frau. Wir schrieben über ein Portal miteinander, trafen uns, und beschlossen uns wieder öfters sehen zu wollen.

Alte Gefühle kamen plötzlich wieder hoch und es fühlte sich auf einmal alles wieder so an, wie damals wenn wir uns nach einer Trennung wieder über den Weg gelaufen sind.

Es war nie so, als würde man jemanden wieder treffen den man einfach kannte, es war immer eine Art Magie im Spiel.

Wir trafen uns nun so häufig wie es nur ging und irgendwann konnte ich nicht mehr anders. Ich gestand ihr, dass meine Gefühle für sie nie weg waren und jetzt, da wir uns wiedergesehen haben alles wieder hochkommt und ich mich nicht dagegen wehren kann.

Ihr ging es aber ganz genauso. Auch ihre Gefühle für mich waren nie weg. Das Problem war nur, jetzt war sie verheiratet und Mutter von ein 15 Monate alten Sohn.

Das tat unseren Treffen aber keinen Abbruch getan. Und bei jedem Treffen kamen wir uns näher und näher.

Auch wenn nun meine Jugendliebe einen 15 Monate alten Sohn hat und grade mal 1,5 Jahre verheiratet war, konnten wir uns beide nicht gegen unsere Gefühle wehren.

Es wurde immer enger zwischen uns und wir schmiedeten sogar schon Zukunftspläne. Ein Jahr nach unserem ersten wiedersehen zogen wir dann zusammen.

Alles war super, wunderschön und ich erlebte Gefühle mit ihr, die ich nie erlebt habe und alles war perfekt. Zu Familienfeiern in Ihrer Familie fuhr sie immer alleine und umgemeldet hat sie sich auch nie.

Das ging jetzt gut 18 Monate so. Obwohl ich sie immer wieder darauf angesprochen habe und auch sie mit der Situation sehr unzufrieden war, änderte sie nichts daran.

Das führte dann bei uns immer mehr zu Streitigkeiten, die sich alle mehr oder weniger darum gingen, dass immer noch keine Klarheit herrscht und uns das in anderen Dingen immer wieder negativ beeinflussen würde.

Nun kam vor 3 Wochen der Supergau. Sie ging wieder zurück zu ihren Mann, alles wegen dem Kleinen, der mittlerweile 4 Jahre ist.

Sie kam halt nicht damit klar, dass der kleine immer geweint hat, wenn er von seinem Vater wieder weg musste, fühlte sich aber auch bei mir ganz zu Hause.

Aus ist es seitdem aber auch nicht. Sie hat wohl gedacht, dass sie mit der Trennung wesentlich besser wegstecken könnte. Aber weit gefehlt.

Wir beide leiden unglaublich unter der Trennung, aber auf Grund ihres Sohnes kann sie noch nicht wieder zurück, was sie aber will.

Was wir beide haben, ist einzigartig zumindest für uns und wir sagen beide voneinander, dass wir perfekt zusammen sind.

Da sie viel mit ihrem Sohn beschäftigt ist, hat sie natürlich nicht so viel Zeit sich einen Kopf zu machen, da er auch sehr fordernd ist.

Mit ihrem Mann läuft überhaupt nichts, sogar schlafen tun sie getrennt, also ist da nichts was ich befürchten müsste. Wir treffen uns im Moment täglich für ca.

Wir wollen natürlich beide wieder zusammen sein, aber mir dauert das alles etwas zu lange und habe natürlich auch mehr Zeit mir einen Kopf zu machen.

Ich denke das sollte erstmal reichen, was die Komplexität dieser Beziehung angeht und bin mal darauf gespannt, ob da einer einen guten Rat für mich hat.

Hallo Kodi, Da hast du ja schon einiges durch. Für mich persönlich klingt deine momentane Situation eher so als würdest du hingehalten werden.

Irgendwie wirkt es so als ob deine Auserwählte sich aus dir und dem Vater des Kindes das Beste rauspickt. Der Vater für die Sicherheit und du für das Abenteuer.

Ich kann ehrlich gesagt dieses Argument von ihr nicht nachvollziehen, dass sie wegen dem Kind zurück ist.

Sicherlich ist es für Trennungskinder nicht leicht damit umzugehen, aber das kann kein Argument sein um eine unglückliche Beziehung weiter zu führen.

Wie hält sie das aus? Ich habe mich selbst vom Vater meines Ältesten getrennt als er gerade 5 Jahre war. Ja das war schwer für das Kind und es sind auch viele Tränen geflossen.

Deswegen wäre ich aber im Leben nicht auf die Idee gekommen die Beziehung zum Schein weiter zu führen, Kinder durchschauen dieses Spiel so und so.

Lieber sollte man in der Trennungszeit für das Kind da sein und eventuell auch Hilfe einholen.

Mein Sohn wurde z. Es gibt z. Das Alles kann man in Anspruch nehmen um es seinen Kindern leichter zu machen und gerade wenn sie noch so jung sind haben sie gute Chancen schnell mit der neuen Situation zurecht zukommen.

Vielleicht könntest du das mal deiner Partnerin vorschlagen. Wenn sie wirklich nur wegen dem Kind zurück zum Kindsvater gegangen ist, sollte sie das eigentlich in Anspruch nehmen.

So geht die Situation doch nicht auf Dauer. Das macht euch doch alle nur kaputt und auch das Kind mit. Auch in diesem Alter bekommen sie schon genug mit und euer Hin und Her überträgt sich auf ihn.

Das Kind wird lernen, dass beide Eltern es lieben und für es da sind auch wenn sie selbst keine Beziehung mehr führen.

Sie soll daran denken, dass sie nicht nur Mutter sondern auch immer noch Frau ist. Um das mal vorne weg zunehmen, ja sie ist sowas von zerrissen im Moment.

Die Beziehung zu ihrem Mann ist kaputt. Ihre Gefühle sind auch komplett bei mir. Man muss aber sagen, dass sie erst sehr spät Mama geworden ist und ihre Kindheit war auch alles andere als schön.

Sie ist sehr viel hin und her geschickt worden. Da sie ihren Vater sehr früh verloren hat Verstorben , und Ihre Mutter irgendwie Geld zum Leben heranschaffen musste, wurde sie zwischen Tanten und Bekannten hin und her geschoben.

Und auch da war es alles andere als ein Zuckerschlecken. Sowas ähnliches will sie natürlich ihrem Sohn ersparen, was aber eigentlich nicht passieren kann.

Die Situation ist natürlich jetzt erstmal bescheiden nachdem sie zurückgegangen ist, aber sie will wieder zurück, weil sie jetzt erst richtig leidet, eben weil wir beide das Gefühl haben, perfekt füreinander zu sein.

Das aber jetzt alles auseinander zu schreiben würde jeden Rahmen sprengen. Sowohl in der Zeit, in der Sie bei mir gelebt hat, als auch jetzt mit dem Rückzug.

Kurzschlussreaktion eben. Hinhalten will sie mich nicht. Wirklich sicher und absolut wohl, fühlt sie sich nur bei mir. Und das sind ihre eigenen Aussagen, die sie macht, ohne dass ich sie darauf anspreche.

Da hätte sie sowieso keine Chance, da ich in ihr lesen kann, wie in einem Buch. Fakt ist, dass sie sich häufig zu sehr einen Kopf macht.

Und das wird ihr auch jetzt wieder im Wege stehen, da sie dass ohne ein wenig Druck, wieder schleifen lassen wird. So zumindest mein Gefühl.

Dabei will ich das gar nicht, ich will ihr keinen Druck machen. Brauche ich ja auch eigentlich nicht, da sie ja zurück will, aber für mich ist es halt auch wichtig mal zu wissen wo ich dran bin.

Schwierige Situation im Moment und ich kann nur da sitzen und abwarten, dass sie die Kurve kriegt.

Es würde mich freuen, wenn ich mich dazu ein wenig mehr austauschen könnte, es ist mit Sicherheit nicht schlecht, wenn mal jemand einen unbefangen Blick auf die Situation wirft und seine Meinung dazu kund tut.

Auch wenn es schwierig ist, das ganze Drumherum jemanden wirklich begreiflich zu machen. Es ist für uns beide wirklich was sehr besonderes was wir da haben und wir sind beide Realisten und keine Fantasten.

Hallo Kodi, Ich verstehe ja, dass sie gerade wegen ihrer Vergangenheit versucht jetzt bei ihrem Kind alles besser zu machen.

Mach ihr klar, dass sie das bereits tut. Sie denkt und handelt doch ganz anders als ihre Mutter. Wir Eltern dürfen nicht immer unsere eigene verkorkste Kindheit zum Anlass nehmen es bei unseren Kindern perfekt machen zu wollen.

Perfekt gibt es eh nicht und man setzt sich bei dem Versuch viel zu sehr unter Druck. Bei mir ist in der Kindheit auch nicht alles rund gelaufen human ausgedrückt , trotzdem kann ich das nicht in das Leben meiner Kinder projizieren.

Ihnen kann das Gleiche nicht passieren. Ich bin nicht meine Eltern und meine Vergangenheit ist nicht die meiner Kinder.

Hoffe du verstehst was ich meine. Sie soll aufhören sich selbst so unter Druck zu setzen. Für ihr Kind wird sie immer die beste Mama der Welt sein, auch wenn sie mal Fehler macht.

Sie soll sich selbst und ihrem Gefühl vertrauen und einen Schlussstrich ziehen. Auf Dauer geht die Arme kaputt daran.

Ihr Mäuschen wird es lernen damit umzugehen, dass Mama und Papa kein Paar mehr sind. So lange sie dem Kind zu spüren geben, dass er auf sie als Eltern zählen kann wird er damit gut zurecht kommen.

Stärke ihr den Rücken das machst du bestimmt schon und bring ihr bei, dass sie nicht perfekt sein muss. Sie soll ihre Kraft zusammen nehmen und ihrem Herzen folgen bevor ihr alle daran kaputt geht.

Gestern hatten wir genau dieses Gespräch, völlig unabhängig von deiner Antwort. Ich denke auch dass sie genau das plagt. Sie will alles besser machen bei ihrem Sohn, sie hat das Gefühl vor einem riesigen Scherbenhaufen zu stehen und dass ihr Leben total verkorkst sei.

Witziger weise habe ich ihr so ziemlich genau das gesagt, was Du mir geraten hast. Sie darin bestärkt dass sie eine wundervolle Mutter ist und alles andere als das was ihre Mutter für sie war.

Ich denke sie verrennt sich da. Sie findet auf einmal tausend Dinge die noch erledigt werden müssen, bevor sie den endgültigen Schritt dann gehen kann.

Ich hab ihr gesagt, dass sie verrückt sei, all das können wir auch noch machen, wenn dann mal alles geregelt ist.

Als wenn sie das Gefühl hat, dass sie sofort mit allem was sie mitnehmen will aus dem Haus raus muss. Dabei ist das totaler Quatsch.

Und selbst wenn, gibt es immer noch eine Kündigungsfrist, in der mehr als genug Zeit ist, alles zu verteilen und zu regeln.

Um mal auf die Überschrift zurück zu kommen. Wir gehen da tatsächlich dran kaputt. Ich bin ein sehr lebensfroher Mensch, aber so langsam kann ich es verstehen, dass Menschen, die nicht mehr weiter wissen, sich mit Gedanken herumschlagen, die das Leben rapide verkürzen.

Und das geht in uns beiden vor. Ja guter Rat ist teuer. Manchmal denke ich, dass ich es vielleicht besser beenden soll bevor noch irgendwas passiert, was man nicht mehr rückgängig machen kann.

Schluss machen ist für mich auch keine Option, zumindest noch nicht, dafür liebe ich sie viel zu sehr. Ich habe ihr heute einen Brief geschrieben den ich dann "ein letzter Versuch" genannt habe.

Ich will sie damit nicht schocken, aber es sollte schon ein gewisses Wachrütteln erreichen. Ich habe ihr darin geschrieben, dass es so nicht weiter geht und dass ich es für sehr gefährlich halte, dass uns schon solche Gedanken durch den Kopf gehen.

Und wir sind beide vom Typ her, sehr lebensfrohe Menschen, die eigentlich so schnell nichts aus der Bahn wirft. Wir haben auch beide schon so einiges durch, aber sind auch immer wieder aufgestanden.

Aber trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, dass auch das mehr oder weniger, ich will nicht sagen abprallen wird, aber vielleicht nicht ganz so ankommt, wie es sein sollte.

Ich habe ihr mehrmals in dem Brief geschrieben, dass es so nicht mehr weiter geht, ich am Ende bin und eben dass ich diese Situation mit diesen Gedanken für sehr gefährlich halte.

Ich habe ihr geschrieben, dass es nichts bringt, wenn sie oder ich irgendwann mal zusammenbrechen deswegen.

Es ist verrückt wenn man darüber nachdenkt und es macht dann alles noch viel weniger Sinn. Wir sind perfekt füreinander, fahren voll aufeinander ab, man kann die Funken regelrecht sprühen sehen, wir erleben beide Gefühle miteinander, die wir beide noch nie so erlebt haben und wir sind beide Anfang Auch unsere Liebe die wie füreinander empfinden, nimmt nicht ab sondern eher zu.

Es Macht einfach keinen Sinn, dass sie den Schritt nicht endlich durchzieht. Ich habe noch nie so geliebt, aber es war auch noch nie so schwer.

Hallo Kodi, Es war auf jeden Fall richtig ihr mal deine Gedanken kund zu tun. Der Punkt an dem du bist ist überhaupt nicht gut und wenn sie dich wirklich so sehr liebt dann muss sie auch endlich eine Entscheidung treffen.

Kann es sein, dass sie Angst hat sich gänzlich aus ihrer Ehe zu lösen weil sie Angst hat, dass sie es ohne den Vater des Kindes nichts schafft?

Ich vermute nämlich, dass sie, auch bedingt durch ihre Kindheit, Angst davor hat allein dazustehen. Beim Vater des Kindes sieht sie wahrscheinlich noch die Sicherheit und will das nicht aufgeben.

Sie muss sich aber entscheiden was sie wirklich will und darauf vertrauen, dass es immer für jedes Problem eine Lösung geben wird.

Ich habe mich selbst lange Zeit auch schwer getan die Beziehung zum Vater meines Erstgeborenen zu beenden.

Ich glaube das lag daran, dass ich einfach Angst hatte vor der Zukunft und ob ich es schaffe mir allein ein neues Nest zu bauen.

Im Nachhinein muss ich sagen, dass die Angst vorm Gehen weitaus schlimmer war als das Gehen und die Neugestaltung an sich. Wenn man erstmal den Schlussstrich gezogen hat dann ist der Rest garnicht mehr so schwer und man kommt besser zurecht als gedacht.

Hätte ich das vorher gewusst wäre ich eher gegangen und hätte nicht so eine Angst gehabt. So wie sie es jetzt macht geht es nicht weiter.

Sie verletzt damit so viele Menschen und lässt sie in Ungewissheit das muss aufhören. Sie muss endlich Nägel mit Köpfen machen und sich entscheiden und handeln.

Wenn sie dich wirklich so liebt dann darf sie nicht zusehen wie du vor die Hunde gehst. Vielleicht solltest du etwas auf Abstand gehen und nicht immer verfügbar sein.

Nur so merkt sie, dass es so nicht funktioniert und sie riskiert alles zu verspielen. Ich glaube solange du immer noch so stark präsent bist für sie, wird sie die Notwendigkeit nicht erkennen etwas zu ändern.

Auch das Argument mit dem "noch so viel zu tun und zu packen" ist einfach nur eine Ausrede um die Situation weiter in die Länge zu ziehen.

Ich bin damals mit meinem Kind mit lediglich 2 Koffern und seinem Lieblingsspielzeug gegangen und das auch mehrere km entfernt von meiner Heimat.

Wir haben uns hier alles selbst neu aufgebaut und auch das war machbar. Sie soll dir und ihrem Kind zu liebe endlich eine Entscheidung treffen.

Kein Mensch der Welt ist es wert, dass du an deinem Dasein zweifelst! Ich denke du hast bestimmt auch noch einige andere Menschen in deinem Umfeld und auch ihnen darfst du es nicht antun, dass du aufgibst.

Du hast schon viel durch im Leben und es warten noch so viele tolle Sachen auf dich, lass dir das nicht nehmen. Egal wie das Ganze ausgeht, du wirst hier immer einen Ansprechpartner finden der für dich da ist.

Du musst da nicht alleine durch. Halt die Ohren steif. Hallo Rice, Ich hatte gestern nach den ganzen Mails die ich mir mit ihr hin und her geschrieben habe, abends noch mit ihr lange telefoniert.

Was nach wie vor der Fall ist, dass wir uns lieben wie bescheuert und eigentlich auch nicht ohne einander können.

Ich habe ihr bei dem Gespräch klar gemacht, dass es so nicht weiter gehen kann. Das sie vieles nur benutzt um es vorschieben zu können.

Aber ich versuche es mal. Nach dem Brief gestern ging es mir persönlich schon viel besser. Ich hatte das Gefühl mich von einer Last befreit zu haben, einfach weil ich ihr mal klar machen konnte, was in mir vorgeht und wie die Dinge aus meiner Sicht aussehen.

Wie gesagt haben wir dann gestern Abend noch recht lange telefoniert. Was sie will, ist für sich den Cut vorbereiten.

Sie will sich von den Altlasten befreien. Das sind Dinge, die sie schon lange machen wollte, aber durch den Anfang unserer Beziehung liegen geblieben sind.

Sie will damit nichts vorschieben oder in hinauszögern, sie will das alles nur aus dem Kopf haben. Das Haus, in dem Sie mit ihrem Mann lebt oder gelebt hat, hat schon ein gewisse Bedeutung für sie.

Das ist ihr Elternhaus, was sie dann irgendwann mal übernommen hat. Ich denke auch nicht, dass sie sich abhängig von ihrem Mann fühlt.

Sie ist eigentlich eine verdammt starke Frau und war immer unabhängig, das war ihr auch sehr wichtig. Sie war schon mal verheiratet vor ihrem jetzigen Mann, bei dem hat sie alles allein geregelt was das Haus und das ganze Drumherum anging.

Das bekommt sie auch nicht raus. Von daher fällt die Abhängigkeit raus. Es ergibt durchaus Sinn für mich, dass sie sich vom Kopf her erstmal von den ganzen liegengebliebenen Altlasten befreien will.

Von daher möchte ich ihr die Zeit geben. Kein hin und her mehr, sondern nur noch wir. Auch wenn das jetzt so klingt als hätte ich mich von ihr einlullen lassen, was durchaus sein kann, denke ich, dass ich ihr die Zeit gebe und mich versuche dadurch zu kämpfen.

Wenn ich dann dafür den Rest meines Lebens mit ihr glücklich sein kann, was dann definitiv der Fall sein wird, dann bin ich gerne bereit diesen Preis zu zahlen.

Was ich persönlich angeht. Ohne so zu wirken, dass ich sehr Sprunghaft in meinen Gefühlen bin. Mir geht es im Moment wesentlich besser.

Ich habe doch in meinem Umfeld recht viele gute Freunde, die mich versuchen aufzufangen. Manchmal mit brutaler Ehrlichkeit, Manchmal reicht es aber auch völlig mit diesen Menschen Zeit zu verbringen und auch vielleicht ein wenig darüber zu reden.

Wie gesagt, wenn ich danach für den Rest meines Lebens mit ihr glücklich sein kann, dann bin ich gerne bereit nochmal diesen Preis zu zahlen.

Denn das Spiel mache ich auf keinen Fall noch einmal mit. Dann wird daran gearbeitet, was wir uns für unsere Zukunft vorgenommen haben. Kann man das irgendwie nachvollziehen?

Ich kann das schon nachvollziehen und du musst dich auch nicht rechtfertigen. Du kannst ihre Denkweise ja besser einschätzen als ich.

Wichtig ist, dass sie aktiv wird und dir das auch zeigt. Im Endeffekt müsst ihr ja euren Weg finden und nicht den Anderer gehen.

Dass was bei einem gut funktioniert muss ja für den Anderen noch lange nicht richtig sein. Wenn ihr euch so sehr liebt und zusammenhaltet dann könnt ihr auch alles schaffen.

Ich bin schon mal froh zu lesen, dass du auch ein tolles Umfeld hast welches dich auffängt. Halte ein Auge drauf, dass sie wirklich anfängt sich von den Altlasten zu lösen und mach dich selbst nicht fertig.

Sage ihr auch weiterhin ganz offen wenn du Bedenken hast und teile deine Sorgen mit ihr. Ihr scheint ja wirklich gut darüber sprechen zu können.

Für uns gibt es kein Tabuthema. Egal ob es Belanglosigkeiten, Beziehungsprobleme oder der Sex ist, wir können wirklich über alles und auch ganz offen reden.

Deswegen gibt es bei uns auch nichts, was irgendjemand vermissen würde. Jede Berührung, jeder Kuss und auch jeder Sex den wir haben, ist daher auch so, dass keiner irgendwelche offenen Wünsche hat.

Nur mal um zu erklären, dass wir tatsächlich über alles reden können. Auch was Vertrauen angeht, gibt es da keinen Zweifel, ansonsten würde das alles nie so wirklich funktioniert haben und auch die Zeit jetzt, wäre undenkbar.

Ich habe die letzte 2 Tage sehr viel mit ihr darüber geredet. Ich kann sie verstehen, dass sie sich von den ganzen Altlasten endlich mal befreien will, was sich auch für sie genauso anfühlt.

Wenn es dann danach dann endlich so wird, wie es sein soll, dann soll mir das recht sein. Mir ist natürlich klar, dass man ein Leben, was man 15 Jahre in diesem Haus geführt hat, nicht in ein paar Tagen entrümpeln kann und der Kleine ist ja auch noch da.

Von daher wird es wohl noch ein paar Wochen dauern. Wir haben auch darüber gesprochen, dass uns die Gespräche sehr gut getan haben und wir auch in Zukunft mit genau dieser Offenheit weiter machen müssen.

Wir haben auch darüber gesprochen und uns damit klar gemacht, dass es im Moment zwar wieder gut und angenehm ist, aber dass auch wieder schlechte Tage kommen werden.

Aber ich denke auch, dass grade das Bewusstsein um diese schlechten Tage uns über diese Zeit helfen werden.

Ich versuche ihr natürlich den Rücken zu stärken, wo es nur geht, aber ihr eben auch klar gemacht, dass es dann auch wieder Tage geben wird, wo meine Kraft nicht mehr ausreicht und ich dann auf Ihren Rückhalt angewiesen sein werde.

Aber das tun wir ja eh schon. Wir wissen eh sofort voneinander ob in dem jeweils anderen grade etwas vor geht und da müssen wir uns nicht mal sehen für.

Es wird keine einfache Zeit werden, aber ich denke wir sind in dieser Beziehung mit allem bewaffnet, was dafür nötig ist, das zu überstehen.

Dir Rice, möchte ich auf jeden Fall schon mal Danke sagen, dass Du ein offenes Ohr für mich hattest und mir mit einem Rat zur Seite gestanden hast.

Es ist manchmal von Vorteil, einen völlig unvoreingenommen Menschen einen Blick auf die Sache werfen zu lassen.

Ich werde mich auf jeden Fall nochmal melden, und ein Update abliefern, wenn es Dich interessiert. Hallo Kodi, Ich freue mich wirklich, dass ihr jetzt wieder positiv in die Zukunft schaut und euch vorgenommen habt von jetzt an offen über eure Sorgen zu reden.

Es ist schön, dass ihr euch gegenseitig stärkt. So schafft ihr es auch die nächsten Wochen zu überstehen und diese schwere Zeit wird eure Beziehung noch stärken.

Ich drücke euch beiden die Daumen und wünsche euch, dass eure Wünsche in Erfüllung gehen. Man hört ja immer wieder, dass man sich in einer Beziehung ergänzt und auch ruhig unterschiedlich sein kann.

Er ist eher sehr organisiert und auch ziemlich zielstrebig und vernünftig er liebt Rechtskunde und Jura und sowas , aber er ist auch ziemlich lustig.

Ich bin eher jemand, der gerne Abenteuer erlebt und auch ein wenig exzentrisch ist durchaus aber nicht nervig und komisch!

Ich besitze jedoch trotzdem eine gewisse mentale Reife. Kann man sich auch so in einer Beziehung ergänzen, weil ein bisschen unterschiedlich sind wir ja schon.

Nehme ich ihm dann eventuell ein bisschen die Ernsthaftigkeit, er gibt mir jedoch welche von ihm? Würde mich über Antworten freuen :. Hallo leifi, Natürlich kann man sich so gegenseitig ergänzen.

Voraussetzungen dafür ist, dass beide Partner auch offen dafür sind vom Gegenüber zu lernen und dass man die gegensätzlichen Charaktereigenschaften des Anderen auch akzeptiert.

Man sollte den Partner nicht umerziehen wollen sondern ihm die eigenen Vorstellungen und Wünsche nahe zu bringen. Wenn das Ganze ohne Zwang von statten geht und man selbst den Partner so akzeptieren kann wie er ist, dann können sich Gegensätze sogar sehr gut ergänzen.

Dann können die Partner auch die Defizite des Anderen ausgleichen, vorausgesetzt man ist auch bereit dazu. Das ist so eine Sache, einige Menschen möchten mit dem gegenüber am liebsten alles machen, andere haben leiber ein bisschen Freiheiten.

Bei uns ist vieles geregelt und läuft auch ziemlich gut. Für vieles gibt es Pläne, z. In einer Beziehung ist immer das wichtigste, dass beide damit Glücklich sind und trotzdem weis dass der andere für einen da ist.

Er kann Dir Dinge zeigen, an die Du nicht gedacht hast und umgekehrt. Einem notorischen Betrüger ins Netz gegangen. Nordseedeern Gibt es Hoffnung auf eine zweite Chance?

Henn93 Gibt es hier ein weibliches Wesen, welches Alternative Musik oder gar Punk hört? Pearl Harbor Probleme mit langhährigem Partner.

Profil plötzlich gelöscht. Sowirddaswas Der Zirkus. Sucht er weiter? Munichsingle Von jetzt auf gleich waren die Gefühle weg! Leine

Zuletzt: Es geht ihm zu schnell Firmen, Portraits und Dienstleistungen. Hallo liebe desirde Leser! Https://josefinalopez.co/casino-spiele-kostenlos-online/kostgm-casino.php Benutzer Online:am 15 Aug Ninchen am Hallovor einigen Tagen habe ich einen jungen Mann auf der Arbeit kennengelernt Themen 84 Beiträge 3. Mike —- M Mittwoch um 2. Neueste Themen P. Beziehungs Forum. Forum Beziehung

Forum Beziehung Themen im Forum

Verzweifeltelage am Mod Venusstern4. Https://josefinalopez.co/safest-online-casino/merkur-mgnchen-online.php kurze Fassung ist: findet ihr das seltsam, wenn euer Freund euch nicht auf Instagram Eishockey Kladno und behauptet, er würde es nicht SO nutzen? Neue Beiträge. Mach den Test: Wie viel Nähe brauchst du in der Beziehung? Hey : Momentan herrscht in meinem Kopf ein riesen Chaos und ich hoffe das hier vielleicht jemand helfen kann.

WIE WIRD MAN PROFI FUГЏBALLER Forum Beziehung Hierbei hast du die MГglichkeit, zeigt link offensichtlich, dass praktisch Internetverbindungen und die meisten EndgerГte kГnnen, welches du fГr verschiedene.

Forum Beziehung 331
Monopoly Android Kostenlos 44
Inka Zeichen Symbole Hallo ihr Lieben, ich versuche mich kurz zu fassen. Themen 2. Ich bin ratlos. Frage an alle E-Book und Beratung Themen: 2 Beiträge: Im letzten Jahr habe ich dadurch 4 Frauen
Sizzling Hot Slot Online Sport 1
Euromillionen At 339
Beste Spielothek in Degetsweiler finden Hey Leute, Ich bin jetzt seit Spielothek in Stich finden einem Jahr mit meinem Freund zusammen und es läuft auch ganz Also auf jeden Fall ein Buch da er gerne liest, aber ich bin am überlegen ihn edelstahl Armband zu kaufen. Letzte Gehe zu Seite: Zeige Themen 1 bis 20 von Im Moment ist niemand im Chat. Heute um Amory. Mir geht das alles zu schnell Hallo hr Lieben, ich brauche mal ein paar Ratschläge.
Das Forum Liebe behandelt nicht nur Beziehungsprobleme - hier gibt es Hilfe und Diskussionen über Liebe und Partnerschaft, Liebeskummer. Probleme mit Freund oder Freundin? Geht dir dein Leben mal wieder richtig auf den Senkel? Hier kannst du deinen Frust rauslassen und eine. Liebe & Partnerschaft - Liebeskummer und Probleme in der Beziehung. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert. Forenregeln. Beziehungsprobleme - Liebe Partnerschaft - Es gibt Probleme in der Beziehung? Sie möchten die Beziehung retten? Ständig Diskussion? Fernbeziehung? Im Liebe-Forum von desired geht es um Bauchkribbeln und um große Gefühle. Wir haben aber auch ein offenes Ohr für Deine Beziehungsprobleme. Sexualität und Erotik Themen: Beiträge: 4. Kathimh am Stress mit dem Partner? Sicheres Einkaufen. Liebe sitzt tief. Anfangs hatte ich den konkreten Verdacht dass er Hallo hr Visit web page, ich brauche mal ein paar Ratschläge. Heute um jan Hallo liebe desirde Leser! Quarterlifecrisis - Trennung? Anmelden Registrieren. Ich bin jetzt seit learn more here 4 Monaten mit meiner Partnerin zusammen. Themen 8. Registrieren Einloggen.

Forum Beziehung Liebeforum

Indem du diese Website link nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mir geht das alles zu schnell Hallo hr Lieben, ich brauche mal ein paar Ratschläge. Pogo News durchsuchen. Whatsapp total falsch verstanden. Liebe sitzt tief. Greenbird0 Profil Beiträge anzeigen. Gruppen Gruppen durchsuchen Kommende Events. Hallo ihr Lieben! Im letzten Jahr habe https://josefinalopez.co/safest-online-casino/beste-spielothek-in-oberwinkl-finden.php dadurch 4 Frauen Doch nur Einbildung? Ich führe seit drei Jahren eine Fernbeziehun Split Pot durchsuchen.

2 comments

  1. Sie sind nicht recht. Ich kann die Position verteidigen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden besprechen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *